Herbstseminar 2022
für steuer- und wirtschaftsberatende Berufe

Lehrgangsziele

Das Herbstseminar findet jährlich im November statt und ist auf Angehörige der steuer- und wirtschaftsberatenden Berufe (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte) ausgerichtet.

Lehrgangsinformationen

Seminardaten

Termin

17. November - 18. November 2022

Seminarort

Hörsaal I der Steuerakademie Bremen, Wachtstraße 24
(Baumwollbörse, III. Etage, Raum 326), 28195 Bremen.

 

Sie haben auch die Möglichkeit, online am Seminar teilzunehmen. Hierzu benötigen Sie:

  • PC, Mac, Tablet oder Smartphone mit Internet-Zugang (Breitband/DSL, mobil LTE)
  • standardmäßige PC-/Laptop-Lautsprecher oder Kopfhörer
  • Zoom-Account (kostenloser Zugang unter www.zoom.us)

Seminargebühr

In der Gebühr enthalten: Seminarunterlagen, Pausengetränke und -snacks. Stornierungen sind bis 10 Tage vor Seminarbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte der Seminargebühr erhoben. Bei einer Absage durch den Teilnehmer erst am Veranstaltungstag ist die volle Seminargebühr zu zahlen. 

1. Tag (Teil I) 2. Tag (Teil II-III) Gesamtbelegung
250 € zzgl. USt 400 € zzgl. USt 600 € zzgl. USt
(für jeden weiteren Teilnehmer eines Büros 550 € zzgl. USt)

Zeitplan

17.11.2022 (Teil I - Prof Dr. Knies) 18.11.2022 (Teil II - Dr. Frank) 18.11.2022 (Teil III - Schmöe / Dr. Pallas)
14.00 - 16.00 Uhr
16.30 - 18.00 Uhr
09.00 - 11.00 Uhr
11.15 - 12.45 Uhr
13.30 - 15.00 Uhr
15.15 - 16.45 Uhr

Seminarinhalt

Teil I

Donnerstag, 17.11.2022, 14.00 - 18.00 Uhr (Prof. Dr. Jörg Knies)
Aktuelles Ertragsteuerrecht

 

Aktuelles Ertragsteuerrecht:

Ÿ⋅  Neues BMF-Schreiben zu § 17 Abs. 2a EStG – Gesellschafter-Finanzierungen in der Krise

 

⋅  Neues BMF-Schreiben zur Abgeltungssteuer – Einzelfragen zu Fremdwährungsgeschäften

 

⋅  Neues BMF-Schreiben zu Kryptowährungen – kommt das Steuerrecht im „Metaverse“ an?

 

⋅  Neue Finanzgerichtliche Entscheidungen zur Betriebsaufspaltung und Gestaltungen
   im Rahmen der Beratungspraxis

 

Aktuelles aus der Gewerbesteuer:

⋅  Hinzurechnungen von Messeständen – in der Rechtsprechung des BFH

 

⋅  Aktuelles zur sog. erweiterten Kürzung nach § 9 Nr. 1 Sätze 2-4 GewStG

 

Aktuelles aus dem Internationalen Steuerrecht:

⋅  Wegzugsbesteuerungen neue Rechtsprechung zur „alten“ Regelung des § 6 AStG
   und deren Auswirkungen auf die seit 2022 geltenden Regelungen

 

⋅  Ausländische Quellensteuer

 

Teil II

Freitag, 18.11.2022, 9.00 - 12.45 Uhr (Dr. Matthias Frank)
Gemeinnützigkeitsrecht

 

A.   Grundlagen

B.   Steuersubjekte

C.   Steuerbegünstigte Zwecke

      I.   Gemeinnützige Zwecke

      II.  Abgrenzung gegenüber nicht gemeinnützigen Zwecken

      III. Keine Förderung von Einzel- oder Gruppeninteressen

D.   Satzungsanforderungen

E.   Gemeinnützige Zweckverwirklichung

F.   Einnahmensphären (sog. Vier-Sphären-Modell)

      I.   Ideeller Bereich

          1. Mitgliedsbeiträge

          2. Spenden

          3. Abgrenzung Spenden und Sponsoring

      II.  Vermögensverwaltung

          1. Abgrenzung zum wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb

          2. Betriebsaufspaltung

      III. Steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

          1. Aufgabe der „Gepräge-Theorie“

          2. Typische Risiken für den Verlust der Gemeinnützigkeit

      IV. Zweckbetrieb

          1. §§ 65 bis 68 AO

          2. Sportliche Veranstaltungen

          3. Praxisprobleme

G.   Gemeinnützige Mittelverwendung

      I.   Verwendungsmöglichkeiten

      II.  Organvergütungen

      III. Umstrukturierungen, Ausgliederungen, Beteiligungen

      IV. Rücklagenbildung

H.   Aberkennung der Gemeinnützigkeit

      I.   Risiken

      II.  Vorbeugemaßnahmen und Risikominimierung

I.   Umsatzsteuerprobleme

 

Teil III

Freitag, 18.11.2022, 13.30 - 16.45 Uhr (Chiara Schmöe / Dr. Alexander Pallas)
Aktuelles aus dem Steuerstrafrecht

 

I.   Aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung

II.  Versagung des Vorsteuerabzugs und der Steuerbefreiung bei Beteiligung an einer Steuerhinterziehung gem. § 25f UStG

III. Verschärfung der Verjährungsregelungen im Steuerstrafrecht

     1. § 376 AO

     2. Auswirkungen auf die Festsetzungsverjährung

     3. Auswirkungen auf die Selbstanzeige

IV. Strafbarkeitsrisiken im Zusammenhang mit Corona-Soforthilfen

     1. Strafbarkeit wegen Subventionsbetruges

     2. Strafbarkeitsrisiken für Steuerberater

     3. Berichtigungspflichten

V.  Geldwäsche

     1. Geldwäsche und Selbstanzeige

     2. Geldwäsche und Honorar

     3. Aufzeichnungs- und Meldepflichten versus Verschwiegenheitspflicht

VI. Vermögensabschöpfung im Steuerstrafrecht

     1. Grundlagen

     2. Besonderheiten im Steuerstrafrecht

         2.1.  Der Ausschluss der Einziehung gem. § 73e StGB bei Abschluss einer tatsächlichen Verständigung

         2.2.  Kein Ausschluss der Einziehung bei verjährten Ansprüchen

         2.3.  Kein Ausschluss der Einziehung durch Insolvenz

     3. Das Instrument der selbstständigen Einziehung

     4. Aktuelle Rechtsprechung

 

 

Referenten

Prof. Dr. Jörg Knies ist als Dozent an der DHBW Stuttgart schwerpunktmäßig im Bereich der Ertragsteuern und im Bereich des internationalen Steuerrechts tätig. Daneben unterrichtet er im Rahmen zahlreicher Aus- und Weiterbildungskurse für Steuerfachwirte und Steuerberater und ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Lehrbücher insbesondere zu Themen des internationalen Steuerrechts.

 

Dr. Matthias Frank, Fachanwalt für Steuerrecht, tätig in der Kanzlei Grezesch & Bachmann in Hamburg. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuerstrafrecht und Gemeinnützigkeitsrecht (Vereine, Verbände, Stiftungen, gGmbH).

 

Chiara Schmöe, Rechtsanwältin mit den Schwerpunkten Steuerrecht, Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht, tätig in der Kanzlei Grezesch & Bachmann in Bremen.

 

Dr. Alexander Pallas ist Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht, Partner der Kanzlei Grezesch & Bachmann. Tätigkeitsschwerpunkte: Steuerstrafrecht, Gesellschaftsrecht, Regressabwehr für Steuerberater. Lehrtätigkeit und Vorträge im Steuer-, Steuerstraf-, Handels- und Gesellschaftsrecht.

 

Zeitpläne

17.11.2022 (Teil I - Prof. Dr. Knies) 18.11.2022 (Teil II - Dr. Frank) 18.11.2022 (Teil III - Schmöe/ Dr. Pallas)
14.00 - 16.00 Uhr
16.30 - 18.00 Uhr
09.00 - 11.00 Uhr
11.15 - 12.45 Uhr
13.30 - 15.00 Uhr
15.15 - 16.45 Uhr