Mdl.-Prüfung-Kurs
Optimale Vorbereitung auf den mündlichen Teil

LEHRGANGSZIELE

Der Mdl.-Prüfung-Kurs, der sich thematisch am Inhalt des § 37 StBerG orientiert, hat das Ziel, die Teilnehmer optimal auf den mündlichen Teil der Steuerberaterprüfung vorzubereiten. Schwerpunkt des Lehrgangs ist die Vorbereitung auf den die Prüfung einleitenden mündlichen Vortrag und ein spezielles Training der mündlichen Prüfung (simulierte mündliche Prüfung).

Neben der Vortragstechnik wird vertiefendes Fachwissen in den Prüfungsfächern vermittelt.

Lehrgangsinformationen

Lehrgangsdaten

Beginn

Samstag, 26. Oktober 2024

Ende

Samstag, 25. Januar 2025

Lehrgangsort

Hörsäle I + II der Steuerakademie Bremen,Wachtstraße 24 
(Baumwollbörse, III. Etage, Raum 326), 28195 Bremen.

Lehrgangsgebühr

€ 1.740, zahlbar in drei Raten à € 580, fällig zum 14.10., 02.12.2024, und 02.01.2025. Für den Fall der Nichtzulassung zur mündlichen Prüfung werden € 580 erstattet. Alternativ kann der Kurs auch im Folgejahr kostenlos wiederholt werden. Eine Erstattung findet in diesem Fall nicht statt.
Die Leistung der Steuerakademie Bremen ist z.Zt. umsatzsteuerfrei gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG. Sollte die Leistung der Steuerakademie Bremen bei Erbringung der Leistung nicht mehr steuerfrei sein, wird die gesetzliche Umsatzsteuer zur Lehrgangsgebühr erhoben.

Lehrgangsumfang

28 Einheiten à 4 Unterrichtsstunden (à 45 Min.) = 112 Unterrichtsstunden. Von diesen entfallen 8 Einheiten (32 Unterrichtsstunden) auf die simulierte mündliche Prüfung, an der die jeweils nicht beteiligten Kandidaten als Zuhörer teilnehmen.

Unterrichtszeit

November u. Dezember  
Samstag 08.30 Uhr - 11.45 Uhr
  12.30 Uhr - 15.45 Uhr

Unterrichtszeit

Januar  
Freitag 16.00 Uhr - 19.15 Uhr
Samstag 08.30 Uhr - 11.45 Uhr
  12.30 Uhr - 15.45 Uhr

Lehrgangsinhalt

Zu Beginn des Lehrgangs findet eine spezielle Einführung in die Methodik der Themenauswahl, der Stoffaufbereitung und des Vortragsaufbaus statt. Die von der Steuerakademie Bremen entwickelte und eingeführte Aufbauform wird von den Prüfungskommissionen inzwischen als Standard betrachtet. Anders aufgebaute Vorträge werden oftmals bereits aufgrund der Abweichung von diesen Formalien abgewertet. Der Kursaufbau macht daher einen späteren Einstieg in den laufenden Kurs nicht möglich.

 

Nachfolgend werden zu Beginn jeder Unterrichtseinheit Übungsvorträge von Lehrgangsteilnehmern gehalten. So hat jeder Lehrgangsteilnehmer Gelegenheit, Vorträge vor den anderen Teilnehmern zu halten. Vorbereitungszeit und Themenauswahl entsprechen der realen Prüfungssituation. Alle Vorträge werden auf Video aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen werden dem Lehrgangsteilnehmer zur privaten Nachbereitung/Kontrolle zur Verfügung gestellt.

 

Inhaltlich werden in den allgemeinen Steuerfächern vertiefende Darstellungen von Einzelfragen vermittelt. Hinzu kommen Schwerpunktthemen, denen aus Gründen der Aktualität eine besondere Bedeutung für die mündliche Prüfung beigemessen wird. Auch wird regelmäßig über aktuelle Rechtsprechung und die neuesten Verwaltungserlasse informiert. Von herausgehobener Bedeutung sind natürlich aktuelle Gesetzesänderungen.

Berücksichtigt werden ferner die Fächer, die primär für die mündliche Prüfung relevant sind und deshalb im Vollzeitlehrgang zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung vernachlässigt werden konnten (z.B. Betriebs- und Volkswirtschaft, Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Steuerstrafrecht, Berufsrecht, Europarecht).

Weiterer wichtiger Bestandteil des Lehrgangs ist die Simulation der mündlichen Prüfungssituation. Diese findet, als Abschluss des Lehrgangs, an den Samstagen im Januar statt und wird von einer mehrköpfigen „Prüfungskommission“ (Dozenten des Lehrgangs und externe Praktiker) abgenommen. Die jeweils nicht aktiv beteiligten Lehrgangsteilnehmer nehmen als Zuhörer teil.

Dozenten

Als Dozenten sind bewährte Spezialisten (vorwiegend Praktiker und Dozenten der Finanzverwaltung) mit langjähriger Unterrichts- und Prüfungserfahrung tätig.

(Änderungen vorbehalten)
Dozent  
Dr. Jochen Bachmann Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht
Melanie Fehrs Steueroberamtsrätin
Prof. Dr. Gerrit Hölzle Honorarprofessor an der Universität Bremen, Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter, Fachanwalt für Steuerrecht u. Fachanwalt für Insolvenzrecht
Daniela Ihlo Regierungsrätin
Katja Kastaun Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht, Dipl. Finanzwirtin
Florian Krause Regierungsrat
Toni Kreckl Steuerberater, Dipl. Finanzwirt
Martin Mönninghoff Rechtsanwalt, Dipl. Finanzwirt
Dr. Alexander Pallas Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht
Klaas Schumacher Regierungsrat
Christian Schwarze Steueramtsrat, Master of International Taxation
Michael Tiedt Steuerberater, Dipl. Kaufmann